Scheidung

Wie erfolgt die Aufteilung des zu überweisenden Guthabens bei einer Scheidung?

Die zu teilende Austrittsleistung eines Ehegatten entspricht der Differenz zwischen

  • der Austrittsleistung zuzüglich allfälliger Freizügigkeitsguthaben im Zeitpunkt der Ehescheidung und
  • der Austrittsleistung zuzüglich allfälliger Freizügigkeitsguthaben im Zeitpunkt der Eheschliessung.

Die Höhe und Verwendung eines zu übertragenden Freizügigkeitsanspruchs richten sich nach dem rechtskräftigen Gerichtsurteil.

 

Das Altersguthaben und die vom Altersguthaben abhängigen Leistungen werden entsprechend reduziert. Ferner ist zu beachten, dass die versicherte Person die Möglichkeit hat, sich im Umfang der übertragenen Freizügigkeitsleistung wieder einzukaufen. Die Vorsorgeleistungen werden dadurch wieder erhöht.